Corporate & Strategie

Wofür setzt sich das Sustain­ability Board ein?

Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie von Symrise. Die Mitglieder des globalen und geschäftsbereichsübergreifenden Sustainability Board sorgen dafür, dass die Nachhaltigkeitsprinzipien stärker in die Kernprozesse des Konzerns integriert werden.

Das Sustainability Board von Symrise besteht aus zehn Mitgliedern. Den Vorsitz hat Bernhard Kott. Als Chief Sustainability Officer (CSO) versammelt er mehrmals jährlich Vertreter des Managements. Gemeinsam stellen sie sicher, dass nachhaltigkeitsrelevante Themen und Belange wichtiger Anspruchsgruppen in der gesamten Wertschöpfungskette berücksichtigt werden. Das Gremium beschließt die Nachhaltigkeitsziele, die direkt in den jeweiligen Geschäftsbereichen umgesetzt werden. Zu diesem Zweck haben Vorstand und Sustainability Board Nachhaltigkeitsverantwortliche in allen Segmenten und je einen Vertreter der Stabsabteilungen Personal, Finanzen / Investor Relations und Corporate Communications benannt. Die direkte Verantwortung für die Strategie liegt bei Dr. Heinz-Jürgen Bertram, dem Vorstandsvorsitzenden der Symrise AG. Ihm wird kontinuierlich über den Fortschritt aller Nachhaltigkeitsaktivitäten berichtet.

Friedrich-Wilhelm Micus

Director Corporate Communications

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Ich bin beeindruckt von den vielen nachhaltigen Maßnahmen, die wir vor Ort in aller Welt umsetzen. Dies ist nur durch ein effizientes Nachhaltigkeitsmanagement möglich. Die Arbeit im Board gibt mir nicht nur die Möglichkeit, unsere Nachhaltigkeitsagenda direkt zu beeinflussen. Ich kann auch aktiv dazu beitragen, dass alle an der Wertschöpfungskette Beteiligten davon profitieren.

Welche Rolle haben Sie hier? Ich bin verantwortlich für die Nachhaltigkeitskommunikation und unsere Unternehmensberichterstattung.

Woran arbeiten Sie als Gremiumsmitglied gerade? In Zusammenarbeit mit dem Sustainability Board ist es mein Ziel, eine Nachhaltigkeitsmission zu definieren. Zudem möchte ich die Nachhaltigkeitskommunikation über verschiedene Kommunikationskanäle weiter ausbauen.

Doris Gattermann

Corporate Sustainability

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Um aktiv an unserer Nachhaltigkeitsagenda mitzuwirken und um Stakeholdererwartungen gerecht zu werden.

Welche Rolle haben Sie hier? Ich bin zum Beispiel für die Überwachung und Information über Stakeholderbedürfnisse und -erwartungen und neue Handlungsfelder sowie die Entwicklung und Umsetzung lösungsorientierter Nachhaltigkeitsprojekte zuständig.

Woran arbeiten Sie als Board-Mitglied gerade? Ich arbeite an der Konzeption eines globalen Netzwerkes von Nachhaltigkeitsbotschaftern, der Integration von ESG-Themen in das Risikomanagement und der Entwicklung eines Tierwohl-Rahmenwerkes für Symrise. Auch vertrete ich Symrise in Projekten des WBCSD (World Business Council for Sustainability Development), zum Beispiel bei „FReSH“: Fokus auf gesündere Ernährung und Nachhaltigkeit des Nahrungsmittelsystems.

Sascha Liese

Corporate Sustainability

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Weil das Thema Nachhaltigkeit erhebliche Chancen mit sich bringt. Symrise zu helfen, diese wirksam zu erschließen, motiviert mich jeden Tag aufs Neue.

Welche Rolle haben Sie hier? Meine Mission ist die Inwertsetzung des Megatrends Natur und Biodiversität als Wachstums-, Innovations- und Reputationstreiber für Symrise.

Woran arbeiten Sie gerade? Ich entwickle biodiversitätsbasierte Produkt- und Marketingkonzepte, positioniere Symrise in globalen Nachhaltigkeitsinitiativen gegenüber Schlüsselkunden, arbeite am Thema ethische Beschaffung, bereite die Rezertifizierung durch die Union for Ethical Biotrade vor, kümmere mich um die Umsetzung des Nagoya-Protokolls, optimiere diverse Investorenratings und leiste fachliche Unterstützung in Kundenprojekten.

Dr. Yvonne Köster

Vice President Human Resources EAME

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Ich möchte dazu beitragen, dass wir den Mitarbeitern einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz, ein engagiertes und inspirierendes Geschäftsumfeld und eine integrative Unternehmenskultur bieten, um es jedem zu ermöglichen, seinen Beitrag zu leisten und zu wachsen. Insbesondere lege ich darauf Wert, die Nachhaltigkeitsbotschafter in ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen.

Welche Rolle haben Sie hier? Als Personalleiterin für die Region EAME bin ich für die Umsetzung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen verantwortlich. Gleichzeitig sorge ich dafür, dass die Personalmanager unsere Nachhaltigkeitsstrategie in ihrer täglichen Arbeit in den EAME-Märkten vorantreiben. Ich unterstütze sie dabei, das langfristige Engagement von Symrise für unsere Mitarbeiter, die Gesellschaft und die Natur im Fokus zu halten.

Mark Birch

Sustainability Director, Flavor

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Nachhaltigkeit bedeutet eine positive Veränderung für die Umwelt, für die Menschen, die mit uns zusammenarbeiten, und für unser Geschäft. Wir müssen gemeinsam vorgehen, um den Fortschritt voranzutreiben.

Welche Rolle haben Sie hier? Im Board vertrete ich die Division Flavor, um sicherzustellen, dass die Strategie von Flavor auf die Nachhaltigkeitsstrategie von Symrise einzahlt.

Woran arbeiten Sie als Board-Mitglied gerade? Wir arbeiten intensiv an unseren Projekten innerhalb von „Bridging the Gap“. Trotz Schwierigkeiten durch die SARS-COV-2-Pandemie laufen unsere Projekte auf den Philippinen und in Indien weiter und unser Programm in Madagaskar wurde ausgeweitet.

Tobias Erfurth

Head of Investor Relations

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Mir gefällt der Slogan, dass „wir diese Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen haben“. Aber wir wollen unseren Lebensstandard und den unserer Kinder erhöhen. Ein Gleichgewicht zwischen ökonomischen, ökologischen und sozialen Entscheidungen herzustellen, treibt mich an.

Welche Rolle haben Sie hier? Meine Aufgabe ist es, die Fragen des Kapitalmarktes zu hören und gute Antworten zu geben. Das Board ist die beste Plattform, um Fragen und Antworten zu Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten innerhalb der Symrise Gruppe zu diskutieren.

Woran arbeiten Sie als Board-Mitglied gerade? Die Zusammenführung der Fragen und Antworten ist ein fortlaufender Prozess. Wir nutzen alle Instrumente der Kommunikation, um mit den Kapitalmarktteilnehmern zu interagieren.

Marie Le Henaf

Sustainability Manager, Nutrition

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Ich habe die Möglichkeit, den Wandel auf globaler Ebene voranzutreiben, damit wir große Schritte in die richtige Richtung machen. So viele Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Investoren und natürlich Verbraucher zählen auf uns. Sie erwarten von uns, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen und sie miteinbeziehen. Das sind wir den zukünftigen Generationen schuldig.

Welche Rolle haben Sie hier? Ich vertrete im Gremium das Segment Nutrition. Ich tausche mich mit den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Segmenten über Best-Practice-Beispiele aus und wir treffen gemeinsam Entscheidungen.

Woran arbeiten Sie als Board-Mitglied gerade? Ich arbeite an Möglichkeiten, wie Nutrition sich im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie von Symrise für mehr Umweltschutz einbringen kann. Ich arbeite auch im globalen Botschafternetzwerk von Symrise mit.

Philippa Smith

Sustainability Director, Scent & Care

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Um nachhaltig etwas zu bewirken, müssen wir in eine Richtung laufen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Vertretern aus verschiedenen Segmenten und Business Units und mit unterschiedlichen Funktionen können alle voneinander lernen und gemeinsam Fortschritte erzielen.

Welche Rolle haben Sie hier? Ich vertrete das Segment Scent & Care und bringe unseren Standpunkt in die Diskussionen des Unternehmens ein.

Woran arbeiten Sie als Board-Mitglied gerade? Wir arbeiten an der Abstimmung zwischen den Divisionen und Funktionen zu Schlüsselthemen, die die Nachhaltigkeitsstrategie von Symrise unterstützen, wie z. B. Policy-Entwicklung, Responsible Sourcing, Sustainability Scorecard oder „Bridging the Gap“-Programm.

Dr. Helmut Frieden

Corporate Sustainability

Warum engagieren Sie sich im Symrise Sustainability Board? Damit wir ab 2030 klimapositiv sind und auch weiterhin in der Champions League spielen, gemäß dem Motto: „Wenn nicht wir, wer dann, und wenn nicht jetzt, wann dann?“

Welche Rolle haben Sie hier? Ich gestalte die wichtigen Themen, die aus der Stakeholder-Analyse herauskamen, wie Klimaschutz und Emissionsreduzierung, verantwortungsvolle Beschaffung und Nutzung unserer Rohstoffe und die Einhaltung von Menschenrechten entlang der gesamten Lieferkette.

Woran arbeiten Sie gerade? Zusätzlich zu den oben genannten Themen an der Verbesserung der Investoren-Ratings (EcoVadis, SEDEX, CDP) sowie der strategischen Weiterentwicklung zum Schutz des Klimas, des Wassers, des Waldes und der Menschenrechte entlang der gesamten Lieferkette und den nicht finanziellen Kennzahlen des Nachhaltigkeitsberichtes 2020.