MARKT & TECHNOLOGIE

Eine neue Art der Zusammen­arbeit

Symrise unterstützt Food-Start-ups und erhält wertvolle Einblicke in die Szene.

KitchenTown wurde 2014 in San Francisco gegründet. Seit 2019 ist Kitchen-Town Berlin in der Mollstraße ansässig. Dort veranstalten sie auch regelmäßig Events.

Für Start-ups ist es von der Geschäftsidee bis zum marktreifen Produkt oft ein kostspieliger, steiniger, kräftezehrender und vor allem jahrelanger Weg. Viele bleiben trotz genialer Idee auf der Strecke. Um das zu vermeiden, greifen in der Tech-Branche seit einigen Jahren Start-up-Inkubatoren jungen Unternehmern unter die Arme. Nun gibt es dieses Modell auch im Food-Bereich: KitchenTown Berlin hilft kreativen Köpfe aus dem Ernährungssektor, ihre Ideen zu erfolgreichen Marktprodukten zu entwickeln. Der KitchenTown „Maker Space“ unweit des Berliner Alexander­platzes ist Coworking-Space, Versuchsküche und Mini-Produktionsanlage in einem. Seit dem Start im November 2019 hat KitchenTown Berlin bereits mehr als 30 Partnerunternehmen an Bord. Einige davon befassen sich mit neuen Rohstoffen und Prozessen, andere bringen Erfahrung mit nutzerzentrierten Konsum­gütermarken mit oder haben innovative Direct-to-Consumer-Modelle etabliert. Symrise stellt sein Know-how in Sachen Geschmack und dessen technische Umsetzung zur Verfügung, als einziger Aromenhersteller im Projekt.

Jan Eckhardt von Symrise mit dem Co-Gründer von Kitchen Town, Lucas Neuss, und KitchenTown Produktentwicklerin Katharina Rütze.

In verschiedenen Pilotprojekten erhalten die Start-ups Zugang zu Innovationen, aber auch zu Experten, die bei der Anwendungsentwicklung helfen. So können die Firmen gezielt natürliche Zutaten, Technologien oder Verfahren von Symrise nutzen. „Die Start-ups haben somit Zugang zu unserem Know-How und wir sind im Gegenzug schon heute bei Produktkategorien von morgen von Anfang an aromenseitig vertreten“, sagt Regine Lueghausen, VP Global Marketing Flavor Division. Gerade erst hat sich gezeigt, welche Dynamik die Kombination aus schnellen Wegen im „Maker Space“ und Expertise von externen Partnern wie Symrise entwickeln kann. Ein junger Unternehmer erkannte auf einer USA-Reise im Herbst 2019, dass dort immer mehr Softdrinks für Erwachsene auf den Markt kamen: spritzige, leicht alkoholische Getränke mit natürlichen Inhaltsstoffen und herben Geschmacksnoten, aber kaum Zucker und Kalorien. Sein Ziel: ein ähnliches Erfrischungsgetränk für Erwachsene speziell für den deutschen Markt. Weil sich bei Kaltgetränken die Tendenz in Richtung natürliche Geschmacks­richtungen bereits abzeichnete, hat Symrise hier schon proaktiv eine breite Expertise aufgebaut und den Trend anztizipiert. Davon profitierte auch das Softdrink-Start-up. Im Herbst nahm die kleine Gruppe in Berlin bei KitchenTown ihre die Arbeit auf und im Januar 2020 stellte KitchenTown Berlin dann den Kontakt zu den Symrise Getränke­experten im bayerischen Nördlingen her.

Noch im gleichen Monat fuhren die Gründer nach Nördlingen zum Entwicklungsworkshop inklusive Verkostung erster Eigenkreationen. „Das Schöne dabei: Statt wochen­langen Wartens gab es unmittelbares Feedback auf die Ideen“, erklärt Sylvia Hini, Technical Manager Beverages EAME. Basierend auf den Kommentaren der Verkoster wurden die Proben an Ort und Stelle mit Symrise Aromen optimiert. Nach dem Workshop ging es im gleichen Tempo weiter: Im Februar folgte das Finetuning, bis die finalen Rezepturen mit natürlichen Aromen und einer natürlichen Taste Balancing-Lösung von Symrise fertig waren. Im März wurde die erste Getränkecharge abgefüllt, Ende April ging der Onlineshop live. Der Online-Vertrieb war zwar nur der Corona-Pandemie geschuldet, stellte sich aber als goldrichtige Entscheidung heraus. Nur eine Woche nach dem Launch des Onlineshops war die erste Charge des neuen Softdrinks mit leicht herber Geschmacksnote schon ausverkauft. Dass er seine Produktionskapazität so schnell erweitern müsste, damit hatte der Gründer nicht gerechnet. Mit Unterstützung von KitchenTown Berlin und Symrise ist in weniger als einem Jahr aus einer Idee ein erfolgreicher Softdrink entstanden. Schon bald wird er nicht nur online, sondern auch in ausgewählten Supermärkten, bei Getränkehändlern und natürlich in Bars zu finden sein. Und dies ist nur der Anfang und viele weitere vielversprechende Start-ups freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Symrise. Man darf gespannt bleiben.


Mehr über den Food Incubator erfahren Sie hier: www.kitchentown.de