PRODUKTE & KUNDEN

Parfü­me­rie und Kunst vereint

Symrise schafft eine neue Heimat für die Parfümkreation, das Appartement Étoile, im Herzen von Paris. Hier soll die Zusammenarbeit mit den Kunden gefördert werden und gleichzeitig widmet sich der neu geschaffene Fine Fragrances Hub der künstlerischen Kreation und Innovation.

Kein anderer Ort in Paris fängt die unvergleichliche Atmosphäre der Stadt besser ein als der berühmte Triumphbogen Arc de Triomphe am westlichen Ende der Champs-Élysées, im Zentrum des früheren Place de l’Étoile. In diesem Viertel sind die exklusivsten Luxusmarken der Welt zu Hause – und nun auch der Fine Fragrances Hub von Symrise. Als Ergänzung zum Symrise Standort in Clichy entspricht das Appartement Étoile der Drei-Säulen-Strategie von Scent & Care: „Talente der Mitarbeiter zu fördern, Kreativität neu zu erfinden und die Parfümeriekunst aufzuwerten.“

EINE STRATEGISCHE „HEIMAT“ IM HERZEN VON PARIS Da die Business Unit Fine Fragrances bisher im nördlichen Industrievorort von Paris angesiedelt war, brachte dies eine Reihe von Schwierigkeiten im Hinblick auf Produktentwicklungsprozesse und Wettbewerbsfähigkeit mit sich. „Unser Labor befindet sich in Clichy, einem Vorort von Paris. Aber sowohl unsere Kunden als auch einige unserer Konkurrenten haben ihren Sitz im Stadtzentrum. Dies war nicht ideal für unser Tagesgeschäft und bei der Zusammenarbeit mit Kunden“, erklärt Ricardo Omori, Leiter Fine Fragrances.

L’Appartement Étoile ist ein Verkaufsargument – sowohl für unsere Kunden als auch für neue Talente.
Ricardo Omori, SVP Fine Fragrances

Die Entwicklung eines Duftes für die Feinparfümerie erfordert viele Abstimmungsschleifen mit dem Kunden. Nur um eine Vorstellung davon zu vermitteln: Ein kürzlich fertiggestellter Duft wurde etwa neunzig Mal hin- und hergeschickt, bevor er zur Freigabe eingereicht wurde. „Unsere Konkurrenten sind schon vor vielen Jahren ins Stadtzentrum gezogen und haben ihre Büros und Labore komplett dorthin verlegt. Mit dem Appartement Étoile haben wir nun einen Raum geschaffen, der strategisch perfekt liegt und gleichzeitig kostengünstiger ist.“ Besprechungen und Koordination mit dem Kunden können nun in Echtzeit und in der intimen Atmosphäre dieses Ortes abgehalten werden. Der an einem bestimmten Projekt beteiligte Parfümeur trifft den Kunden im Labor vor Ort. Dort arbeiten sie gemeinsam an dem Duft, um eine maßgeschneiderte Lösung zu entwickeln und den Entwicklungs- und Abstimmungsprozess zu verkürzen.

Nachdem das Konzept mehrere Jahre lang geplant worden war, wurde es schließlich Ende 2019 vorgeschlagen und im Januar 2020 genehmigt. Die Mietverträge für das Appartement wurden im Februar unterzeichnet, noch rechtzeitig bevor der Ausbruch des Coronavirus zur Pandemie erklärt wurde und die Arbeiten auf Mai verschoben werden mussten. Am 22. Juli öffnete das Appartement Étoile endlich seine Pforten.

Gelegen in einem einzigartigen Gebäude im Haussmann-Stil, ist das Appartement mit einem gemütlichen, intimen Wohnbereich ausgestattet und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Triumphbogen. Die französisch-israelische Innenarchitek­tin Deborah Prasquier hat hier einen zeitgenössischen Raum geschaffen, der traditionelles und modernes Design verbindet. Wie man es bereits von modernen Küchen kennt, greift das Konzept hier auch „die Küche“ als Herzstück des Raumes auf – als ein verglastes traditionelles Labor, das von allen angrenzenden Besprechungsräumen aus zugänglich ist.

Symrise war übrigens nicht der einzige Bewerber für das Appartement. Doch das einzigartige Konzept der Kollegen von Fine Fragrances überzeugte die Vermieter.

Das Appartement Étoile sieht nicht nur repräsentativ aus, hier wird auch im hochmodernen Labor gearbeitet.

image

Always inspiring more…

Architektonische Vollkommenheit und olfaktorische Meisterklasse: Symrise setzt auf den Einfluss der Künste, um ­Parfüm-Highlights zu kreieren. Es geht aber auch andersherum. Aus Riechstreifen lässt sich wunderbar der Arc de Triomphe basteln.

DISZIPLINEN VEREINEN Das Appartement Étoile wird auch als intimer, inspirierender und gemeinschaftlicher Ort fungieren, in dem sich der Förderung der olfaktorischen Kultur und der kreativen Künste gewidmet wird. Die Inspiration hierfür kommt von dem Buchprojekt „A World Tour Through Scent“ aus dem Jahr 2018, an dem Journalisten der Zeitschrift „Nez“ und Fotografen des Kollektivs „Tendance Floue“ beteiligt waren und die Exkursionen der Parfümeure rund um die Welt dokumentierten. „Es wurden Gruppen aus jeweils drei Künstlern zusammengestellt, die sich gegenseitig als Inspirationsquelle dienten. Wir erkannten, dass das ein starkes Instrument war, um sowohl unser Team als auch unsere Kunden zu inspirieren. Wenn man verschiedene Arten von Kunst zusammenbringt, ist das wirklich beeindruckend“, sagt Catherine Dolisi, Marketing Director, Fine Fragrances EAME.

Basierend auf dieser Erfahrung ist ein weiteres Schlüsselelement des Appartement Étoile die Neukonzeption der Duftentwicklung in Verbindung mit der Kunst und anderen exklusiven Kulturprogrammen. Diese Idee wurde erstmals während der Eröffnungsnacht erprobt. Bei der Veranstaltung wurde eine Aufführung klassischer Musik durch das preisgekrönte Trio Chausson präsentiert. Die Symrise Parfümeure Maurice Roucel, Annick Ménardo, Emilie Coppermann, Aliénor Massenet, Pierre-Constantin Gueros, Alexandra Carlin, Marine Ipert und Suzy Le Helley kreierten daraufhin gemeinsam den charakteristischen Duft von Appartement Étoile – inspiriert durch die Gegenüberstellung bzw. den Kontrast von klassischer Musik und der zeitgenössischen Innenarchitektur des Raumes selbst.

Auch die erste künstlerische Zusammen­arbeit wurde bei dieser Veranstaltung in die Praxis umgesetzt. Der All-Terrain-Stadtkünstler und Aktivist Skio nahm eine moderne Version des klassischen Werk­zeugs der Parfümbrennerei, des Alambic, in Angriff und schuf damit ein wirklich zeitgenössisches Kunstwerk. „Die Idee besteht darin, ein Netzwerk junger inspirierender Künstler aufzubauen und sie in den Prozess der Parfümherstellung miteinzubeziehen“, erklärt Catherine Dolisi. Die Intimität, Ruhe und Aura des Raumes wird auch den Parfümeuren von Symrise als kreative Spielwiese dienen. Zusammen mit ihren Assistenten sind sie eingeladen, einmal pro Woche kreative Sitzungen im Hub-Laboratorium abzuhalten. Eine besonders fruchtbare Methode in der Anfangsphase der Duftentwicklung, dem sogenannten Starting Point, wo Ausgangsstoffe und Formeln kreiert werden. „Wir sind als Industrie mit unseren großen Laboren und Maschinen so industriell geworden“, erklärt Ricardo Omori. „Wir wollen die Kunst der Parfümerie zurückbringen – und das möchten wir mit Appartement Étoile erreichen.“


Alle UN-Nachhaltigkeitsziele finden Sie im SymPortal: https://t1p.de/SYM-SDG


Auf dem Instagram-Kanal von Fine Fragrances finden Sie regelmäßige Updates über das Geschehen vor Ort: www.instagram.com/finefragrancestories_bysymrise

Wenn man verschiedene Arten von Kunst zusammenbringt, ist das wirklich beeindruckend.
Catherine Dolisi, Marketing Director, Fine Fragrances EAME